Iran, 9 Tage

Rundreise

od  1320 PLN EURO EURO EURO
cena za osobę / 9 dni Price per person / 9 days Preis pro Person / 9 Tage Цена с человека / 9 дней

Rezerwuj Book Buch книга

Entdecken Sie Iran Perle des Orients

Fahren Sie in den zauberhaften Iran und entdecken Sie eine voll glänzende Perle des Orients! Sehen Sie selbst die schönsten Sehenswürdigkeiten von ehemaligem Persien: Paläste, Moscheen, Bibliotheken, Mausoleen. Bewundern Sie Saphirinnenräume eines der schönsten Tempel sowie kunstvolle Mosaiken, die die Zwiebelkuppeln und Wände verzieren. Besuchen Sie die geheimnisvolle Museum-Stadt und prüfen Sie, wo sich der älteste Zikkurat der Welt befindet. Finden Sie auch heraus, wo die schönsten iranischen Teppiche hergestellt werden und erfahren Sie mehr von der Kunst der Seidenweberei auf traditionellen Webstühlen. Betreten Sie das gastfreundliche Land, wo Sie überall freundliche Menschen treffen, wo Sie einzigartige Spezialitäten probieren und schöne Landschaften bewundern, die Sie lange in Erinnerung haben!

W cenie Included Im Preis В цене

gebührenpflichtige Eintritte

interne Flüge im Iran

Visum für den Iran

Transfer mit dem Bus mit Klimaanlage vom/zum Flughafen, vom/zum Hotel und während der Tour

Folkloreshow

KL Krankenversicherung, NNW + Gepäck

Sie werden Orte sehen, die gewöhnlichen Touristen unzugänglich sind

Sightseeing nach dem Programm

Kostproben von den regionalen Getränken und Produkten

Kleine Gruppen

Komfortable 3-Sterne-Hotels im Stadtzentrum

Lokalkolorit und Kultur

Betreuung eines erfahrenen Reiseleiters und Tamada Tour Eigentümers

Prämie für den Garantiefonds für Touristen

Wybrane atrakcje Selected attractions Ausgewählte Sehenswürdigkeiten Избранные достопримечательности

Persepolis

Wir erreichen einen Ort, wo die Geschichte auf jedem Schritt spürbar ist. Nach Ankunft in einer altpersischen Stadt werden wir, gleich wie damalige Gäste des Königs und die Satrapen, die in Persepolis ankamen, das Tor aller Länder betreten. Der gleiche Weg zum König, um ihm ihre Geschenke zu geben, führt uns in die Ruinen der Paläste, wo die Monarchen von Persien von der Macht träumten. Unter den Säulen, die an die Zeiten von Alexander dem Großen erinnern, stellen wir uns die Schönheit der hölzernen Bekrönungen und Verzierungen aus Lapis-Lazuli aus der Zeiten des Königs Dareios I. und seines Sohns Xerxes vor. Die Vergangenheit empfinden wir auch im nah gelegenem Naqsch-e Rostam – einer königlichen, hoch in den Felsen gehauenen Nekropole. Wenn wir diese schon aus der Ferne sehen, stellen wir gleichzeitig die vergangene Macht vor, deren Ruhm alte Geschichten und Legenden bis heute belebt. Auf der weiteren historischen Reise durch die Anfänge des Imperiums von Persien besuchen wir das einsame Grab von Kyros dem Großen in Pasargadai. Alle diese Orte überzeugen uns davon, dass die Iraner nicht ohne Grund stolz auf ihre Helden und Heroen sind.

Teheran

Hauptverkehrstrassen, die die Stadt in allen Richtungen durchschneiden, zahlreiche Parks, Grünanlagen und eine Menge von Leuten, die durch den „Stadtkreislauf“ strömen – das alles bildet insgesamt das lebendige Stadtgewebe Teherans. Die größte Stadt vom Nahen Osten führt uns mit den Mäandern der iranischen Geschichte zu der pulsierenden Gegenwart. Im Saadabad-Palastkomplex versuchen wir die Quelle der iranischen Verwandlungen im 20. Jh. heraus zu bekommen. Im Archäologischen Museum erreichen wir die Wurzeln der persischen Zivilisation. Wir entdecken das Geheimnis des Salzmannes. Weitere Ausstellungsstücke geben uns unbestreitbare Beweise für die Macht des Imperiums. Wenn wir die Bauelemente des Palastes von Persepolis sehen, werden wir in die alten Zeiten wieder übertragen. Die Hauptstadt vom Iran wird auf uns mit ihrer Weltoffenheit und Ungeduld wirken, die aus dem Durcheinander und dem Straßenlärm einer Großstadt herausragen. Wer hat eine Idee, eine mit 16 Millionen Einwohnern belebte Stadt möglichst schnell zu verlassen? Wer verliebt sich dagegen sofort in ihre Hektik und den sichtbaren schneebedeckten Gipfeln von Elbrus? Lassen Sie es am eigenen Leib erleben!

Isfahan

Von dieser Stadt, die sich in der Halbstrecke zwischen Schiras und Teheran befindet, sagt man, dass sie „die Hälfte der Welt ist“. Isfahan führt uns mit der Route der verwinkelten Gässchen direkt zu den alten Teestuben und Ecken mit Handwerk, wo wir eine kunstvolle Arbeit der Miniaturmaler bewundern können. Auf dem Imam-Platz bewundern wir türkisfarbige und blaue Baudenkmäler in der Umgebung (UNESCO-Kulturerbe). Bezaubert uns der Ali-Qapu-Palast, von welcher Terrasse sich ein atemberaubender Blick über den ganzen Platz erstreckt? Oder eher bunte Mosaiken aus dem 17. Jh. im Scheich-Lotfollah-Moschee? Was wichtig ist, sehen wir hier nicht nur eine schöne Architektur, sondern auch empfinden wir die außergewöhnliche Stimmung der drittgrößten Stadt von Iran. Wir spüren ihr Temperament, versteckt in den Kutschen, die durch die Boulevards rennen sowie im duftendem Rosenwasser der lokalen Süßigkeiten. Die Stadt führt uns weiter in den Tschehel-Sotun-Palast, wo wir seine geheimnisvolle Bezeichnung enträtseln: Palast der 40 Säulen. Auf der Spur der Stadteinwohnern begeben wir uns in die Brücken von Isfahan – einen zauberhaften Treffpunkt, wo man abends beim Singen der Männerchöre ein unsterbliches Gefühl für die alte Poesie spürt.

Schiras

In Schiras erfüllen wir das iranische Versprechen über die Blumen, Poesie und Wein. Wir tauchen in zahlreiche Farben von hunderten Pflanzen im Eram-Garten (UNESCO-Welkulturerbe) ein. In Bagh-e Narandschestan dagegen empfinden wir den Orangenduft, von dem der Spitzname dieses Blumenparadies abgeleitet wird. Unsere Sinne werden von reichlich verzierten Häusern verführt, die nur weitere Einzigartigkeiten dieser Stadt ankündigen. Wenn wir die Nasir-or-Molk-Moschee betreten, sehen wir ein zauberhaftes Farbenspiel. Die Moschee verdankt ihm ihren zweiten Namen: Pinke Moschee. Auf dem Spaziergang mit einer Grünanlage um Hafis Grab herum lassen wir uns der Poesie verführen. Zusammen mit dem Dichter aus dem 14. Jh. sehnen wir uns nach den iranischen, mandelförmigen Augen und nach Wein, in dessen Geschmack sich die Liebhaber schmelzen. Wer wagt es, nach einer Wahrsagerei von einem…. Papagei vor dem Eingang zu greifen? Es folgen noch weitere Überraschungen: wenn wir in die dicht aneinander gelegenen lebendigen Gässchen vom Vakil-Basar gelangen, überrascht uns eine bisher nicht bekannte Menge von Gewürzen, Trockenfrüchten und Speisen. In der Moschee mit dem gleichen Namen spüren wir eine Stille versteckt zwischen den spiralförmigen Säulen. Die Pracht der iranischen Kunst sehen wir in einem Ali-ebn-e-Hamze-Mausoleum, welches mit einem Lichtspiel der Glasstücke und der Spiegel am Gebäude beeindruckt.

Yazd

Wir spüren einen atemberaubenden Hauch der heißen Luft, der ein Vergangenheitslied einer der ältesten Städte der Welt trägt. Gelegen in der Verbindung von zwei großen Wüsten, enthüllt uns Yazd das Geheimnis seines Überlebens – bekannte Windtürme – und bringt uns ins Labyrinth der schmalen Gässchen. Wenn wir die Wände von Lehmhäusern berühren, spüren wir unter den Fingern hunderte Jahre der Geschichte, wie mit der Brailleschrift geschrieben. Eine lebendige Geschichte von Yazd sehen wir auch in einer Werkstatt, wo die Seide weiterhin auf den traditionellen Webstühlen gewebt wird. In dieser Stadt mit 0,5 Millionen Einwohnern erleben wir auch eine religiöse Vielfalt. Wie zwei gutgewachsene Zypressen – geliebte Bäume der Iraner – wachsen vor uns zwei höchste Minaretten in diesem Land, die am Eingang der Freitagsmoschee aus dem 14. Jh. wie Wächter stehen. Unsere Vorstellungskraft wird vom ewigen Feuer im zoroastrischen Feuertempel erhitzt. Die erweiterte Amir-Chakhmagh-Moschee richtet unsere Augen in den Himmel. Wenn uns in dem Dolatabad-Garten eine Brise erfrischt, begeben wir uns durch ein Labyrinth der Gässchen zum Gefängnisstätte des Alexander des Großen (Rocknaddin Mausoleum), um ihre wahre Bestimmung zu entdecken.

Kaschan

In der iranischen Strohstadt ziehen wir die Schuhe der für neue Eindrücke offenen Vergangenheitsentdecker an. Wir tauchen ins Geflecht der Lehmstraßen ein, die das Erdbeben vom Ende des 18. Jahrhunderts überlebten. Unsere Sinne werden von einem Rosawasserduft beeinflusst – die ganze Region ist für ihre Herstellung bekannt. Eine unauffällige Stadt entdeckt vor uns Häuser der wohlhabenden Kaufleute aus dem 19. Jh., die durch den Handel mit den persischen Teppichen oder importierten Samowaren reich wurden. Wir entdecken auch Beispiele einer abwechslungsreichen Architektur aus mehreren Jahrzehnten und erste Siedlungsspuren aus dem 6000. Jahr v.Chr. Wie ein großes Geheimnis locken uns Tappe-Sialk-Ausgrabungen an. Wir spüren den ursprünglichen Geist eines weltältesten Zikkurats aus dem dritten Jahrtausend v.Ch. Trotz der vergangenen Jahrhunderte ähnelt seine Form stets einer traditionellen Form eines Tempels aus immer kleineren, stufenweise aufsteigenden Terrassen. Eben dort wurde ein über 5000 Jahre altes Skelett eines 10jährigen Mädchens gefunden. In Tappe Sialk weht nämlich der Wind mit Bruchstücken des Schicksals derjenigen Leute, die hier von Jahrtausenden lebten. Wind, den wir auf jedem Schritt spüren…

Cała trasa The whole route Die ganze Route Весь маршрут

Terminy i ceny wycieczek Time&Pricetable Termine und Preise für Ausflüge Даты и цены на экскурсии

Tour organized on the client's request. If you are interested, please contact us

Szczegółowe informacje Detailed information Detaillierte Informationen Подробная информация

Hotele i wyżywienie Hotels and catering Hotels und Catering Гостиницы и общественное питание

Übernachtungen in 3-Sternen-Hotels im Stadtzentrum in den bequemen, schön eingerichteten Doppelzimmern mit Bad. Wir bemühen uns, Alleinreisende immer in einem Doppelzimmer mit der Person des gleichen Geschlechts unterzubringen – das ermöglicht den Aufpreis für das Einzelzimmer (bis 180 EUR/Pers., je nach Reise und Termin) zu vermeiden.

Im Preis sind 2 Mahlzeiten täglich enthalten: Frühstück im Hotel und reichhaltiges Abendessen in den örtlichen Restaurants mit den regionalen Spezialitäten (z.B. georgische, armenische und aserbaidschanische Küche) sowie europäische Küche. Wir lernen das Land „von der Küche“ kennen, daher probieren wir täglich andere regionale Spezialitäten und Getränke. Eine große Attraktion ist die Teilnahme an einem traditionellen georgischen Festmahl: Supra mit einem Tischmeister – Tamada. Täglich probieren wir die besten Weinsorten Georgiens und Tschatscha (Grappa). Die interessierten Personen können auch die Zubereitung der traditionellen Speisen lernen.

Zdjęcia i filmy Pictures and videos Bilder und Videos Фото и видео

Transfery Transfers Transfers переводы

Im Bestimmungsland, vom und zum Flughafen sowie auf der gesamten Strecke reisen wir mit den bequemen Minibussen Mercedes Sprinter. Alle Fahrzeuge sind mit der Klimaanlage, Radio und Wi-Fi ausgestattet. Erfahrene Berufsfahrer garantieren eine volle Reisesicherheit.

Zwiedzanie Sightseeing Besichtigung осмотр достопримечательностей

Wir reisen und besichtigen in kleinen 16-Personen-Gruppen mit einem deutschsprachigen Reiseführer – Liebhaber mit Fachwissen über die betroffene Region, der hier dauerhaft ansässig ist und sich perfekt in ihrer Kultur, Sitten, Geschichte und Geographie auskennt. Wir besichtigen die interessantesten Sehenswürdigkeiten, lernen auch den Alltag, die Kultur in den örtlichen bunten Wochenmärkten kennen, in den mehr oder weniger bekannten Ortschaften, die von den Touristen üblicherweise nicht besucht werden.

Warunki rezerwacji Terms of reservation Buchungsbedingungen Условия бронирования

Man kann die Reise auf die folgende Weise reservieren:

Um eine Reise zu reservieren muss man die personenbezogenen Daten eingeben, die zum Abschluss eines Reisevertrags, Versicherung und Ankauf der Flugtickets notwendig sind:

  • Vor- und Nachname,
  • volle Anschrift,
  • Geburtsdatum,
  • Telefonnummer,
  • E-Mail-Adresse.

An die angegebene E-Mail-Adresse verschicken wir:

  • Den Reisevertrag,
  • Allgemeine Bedingungen der Reiseteilnahme,
  • Information über den Reisepreis und den Zahlungsplan,
  • Angaben zur Zahlung für Flugtickets und Versicherung,
  • Auskunft über die Leistungen, Abflug- und Ankunftstermin.

Die Zahlung für die Reise ist gemäß den angegebenen Zahlungsplan zu entrichten.

Zobacz także See also Siehe auch См. Также

Wszelkie prawa zastrzeżone © All rights reserved © Все права сохранены © Alle Rechte vorbehalten © 2018 Tamada Tour

Realizacja: Developed by: Реализация: Realisierung: Codenest