Unser Team
Krzysztof Nodar Ciemnołoński

Tamada Tour Eigentümer und Reiseleiter

Globetrotter, Blogger und Vlogger mit georgischen Wurzeln, Kulturkenner, Autor von über 100 Artikeln über Georgien (polakogruzin.pl) und von über 50 YouTube-Videos über Kaukasus und Russland. Er teilt sein Leben zwischen Polen und Georgien, wo er zum ersten Mal 2007 zusammen mit einem Konvoi mit caritativer Hilfe hinkam. Ein Energievulkan, 24 Stunden pro Tag völlig absorbiert von Kaukasus. Immer hilfsbereit und immer in vorderer Reihe bei der Arbeit mit den Touristen. Fan der alternativen Musik und der guten Literatur, Sammler der Schallplatten. 2005 und 2011 veröffentlichte er 2 Gedichtbände, zur Zeit arbeitet er an einem Roman.

Ewelina Burdon

Tour Managerin und Reiseleiterin

Von Beruf eine Psychologin und Psychotherapeutin, eine Globetrotterin aus Leidenschaft. Sie mag Trekking in die Berge, wilde Natur, Tanzen und die gesunde Lebensweise. Sie verliebte sich in Georgien schon bei ihrem ersten Besuch 2014 und beschloss, in diesem Land zu leben. Ihre Sammlung der Bücher über Kaukasus und Zentralasien, die sich im Büro in Tbilisi befindet, überrascht sogar die Fans und Kenner der Postsowjetunion. Sie arbeitet mit mehreren Nichtregierungsorganisationen in Polen zusammen und ist eine Expertin über kulturelle Vielfalt und Toleranz. Eine durch die Touristen sehr hoch geschätzte Reiseleiterin, fürsorglich und sensibel wie Mutter Georgiens, die auf die gleiche Weise die Ordnung beaufsichtigt. Sie wohnt in Tbilisi, wo sie alle kennt.

Marta Hirkyj

Marketing Managerin

Verliebt in die Reisen, Absolventin der Mathematik und Physik. Die Leidenschaft für den Osten verdankt sie ihren ukrainischen Wurzeln. Anhängerin von Metropolien, mit einem verlässlichen Sinn für die Landkarten, Routen, Planung der Ausflüge. Obwohl sie keine Pfadfinderin war und keinen Kompass in der Tasche hat, findet sie immer den richtigen Weg egal ob nach Baku, Kairo, St. Petersburg oder Brüssel. Sie kennt sich bei den Social Media richtig aus, geschickt bedient sie auch den Fotoapparat und die Kamera. YouTube-Kanal von Tamada Tour war ihre Idee, sie hat mehrere Videos produziert. Der beste analytische Geist in der Firma. Sie wohnte in Holland, jetzt wohnt sie in Tbilisi, aber sie möchte nach Moskau umziehen.

Vagner Ogiashvili

Chef der Fahrer

Chef der Fahrer in Tamada Tour. Ohne ihn ist unsere Firma kaum vorstellbar. Er nahm am Konvoi mit caritativer Hilfe für den Krankenhaus in Gori teil, die der polnische Präsident Lech Kaczyński 2008 organisierte. Erfahrener Fahrer, er kennt Georgien, Armenien, Aserbaidschan, Russland, die Türkei und Iran wie seine Westentasche. Immer gut gelaunt, majestätisch wie ein Westernheld, fährt er seinen gut gepflegten Bus Mercedes Sprinter mit Vorsicht und Routine wie ein Rallye-Fahrer. Über seine Tschatscha und seinen Wein, die man scherzhaft auch Chateau Vagner bezeichnet, erzählen die Touristen Legenden. Anhänger der schönen Landschaften und Frauen. Er wohnt in Lagodechi.

Naira Tovmasyan

Tour Managerin in Armenien

Feste Residentin und Tamada Tour Vertreterin in Jerewan, viele Jahre lang PR Managerin in der bekannten Kognak-Fabrik „ArArAt”, anschließend Marketingleiterin von Converse Bank. Mit der Touristik befasst sie sich seit 2012. Sie sagt: „viele Jahre lang habe ich nach meiner Glücksquelle gesucht und endlich gefunden … in den Reisen und bei Vorstellung den Touristen meiner Heimat.”.

Współpracujący piloci - przewodnicy Cooperating pilots - guides Kooperierende Piloten - Führer Сотрудничающие пилоты - гиды

Kasia Pawluk

Geborene Optimistin, von Beruf eine Lehrerin, von der Wahl eine Globetrotterin. Sie liebt alles, was das wilde Herz bewegt. Geboren an der polnischen Ostgrenze, unterwegs seit 12 Jahren. Langeweile und Routine sind nicht für sie. Sie mag dagegen Katzen, Tanzen, und georgischen Wein. Sie wirft Steine auf Kriegsschiffe. Immer.

Magdalena Ratajczak

Sie hat Russisch-Ukrainische Philologie absolviert. Verliebt in Georgien auf den ersten Blick. Eine begeisterte Anhängerin der Reisen, Bücher, Kochkunst und Tiere. Routine war für sie immer destruktiv. Daher ist sie als eine lebhafte und offene Person gezwungen, nach immer neuen Herausforderungen zu suchen.
Zur Zeit arbeitet sie als Reiseleiterin in Georgien.

Patrycja Skierka

Anhängerin der Reisen und des georgischen Weins. Der Grund ihrer Ankunft in den Kaukasus war anders als bei ihren Arbeitskollegen(innen)! Patrycja ist in Georgien seit 3 Jahren ansässig und studiert hier Medizin an der Kaukasischen Internationalen Universität. Als sie in Georgien ankam, war sie von allem beeindruckt, angefangen von den Leuten, über die Sprache, bis zur Naturschönheit. Um die Umgebung besser zu verstehen, lernte sie Georgisch. Sie spricht auch Russisch und Englisch.

Monika Kehl

Ihre erste Ankunft in Georgien war mit ihrer größten Leidenschaft – Reiten – verbunden. Sie verliebte sich in die Natur von Kaukasus, Gastfreundlichkeit und Lebhaftigkeit dieses Landes. Das hatte zur Folge, dass sie Georgien mehrmals besuchte, bis sie hier blieb. Sie arbeitet in einer örtlichen Nichtregierungsorganisation, wo sie sich mit der Bildungsentwicklung der Jugend, Aufbau einer Zivilgesellschaft und Förderung der zwischenkulturellen Beziehungen in der georgischen Gesellschaft beschäftigt.

Sebastian Czerniawski

Ein Ski- und Snowboardlehrer, der im Winter im georgischen „Aspen" – Gudauri, aber auch in Swanetien und Bakuriani – einem Kurort in Kleinkaukasus und im Sommer in den Bergen von Kasachstan stationiert. Wenn es keinen Schnee gibt verwandelt er sich in einen Reiseleiter, der mit den ausgezeichneten Kenntnissen von Kaukasus, Russland, Zentralasien und aller russischsprachigen Welt überrascht. Damit befasste er sich schon in der Studienzeit, als er Politologie studierte.

Krzysztof Węgiel

Eine künstlerische Persönlichkeit direkt aus Dzierżoniów, Niederschlesien. Sein Studium – Bildhauerei - absolvierte er in Amsterdam. 2006 kam er in Georgien zum ersten Mal. Hier realisierte er verschiedene Projekte, wo er viele Leute, georgische Sitten und schöne Regionen kennenlernte. Hierhin kam er wieder zurück bis er seit 2010 hier seinen Wohnsitz hat. Von dieser Zeit ist er in der touristischen Branche tätig, indem er die Zimmer in Tbilisi vermietet und in einem polnischen Hostel als Manager arbeitet. Seit 3 Jahren arbeitet er als Reiseleiter.

Maciej Kucharski

Einer dieser Reiseleiter in Georgien und Armenien, die wortwörtlich und im übertragenen Sinne gegen den Strom fahren. Er ist auf wenig begangene Reiserouten und Offroad von Kaukasus spezialisiert. Hinterm siebenten Berg und hinterm siebenten Fluss gibt es noch einen Hügel und einen kleinen See – da kann man ihn treffen. Fan der Kultur der Trinksprüche, ein unvergleichlicher Geschichtenerzähler, ein Allzweckmensch. Er stammt aus Bełchatów, beruflich ein Programmierer aber er ist ein freiwilliger Georgienfan geworden. Wohnhaft in Tbilisi. Sein Deckname: Klemens.

Tomek Groja

Er hat die Sporthochschule in Kattowitz und die Journalistik an der Universität Breslau absolviert. Er hat auch das postgraduelle Studium in motorischer Vorbereitung in den Mannschaftsspielen abgeschlossen. Der ehemalige Vorsitzender und Gründer eines Volleyballklubs Aluron Zawiercie. Ein langjähriger Hallen- und Strandvolleyballspieler. Er spielte in mehreren Klubs in In- und Ausland. Er besichtigte ca. 30 Länder. In einer der letzteren Reisen kam er in Georgien und blieb dort. Zur Zeit führt er einen Hostel in Batumi.

Reiseleiter(in)

Wollen Sie Teil des besten Reiseleiter(inenn)-Teams in Georgien, Armenien, Aserbaidschan werden? Haben Sie interessante Ideen und suchen Sie nach einer dynamischen Firma? Kommen Sie zu uns!

Wszelkie prawa zastrzeżone © All rights reserved © Все права сохранены © Alle Rechte vorbehalten © 2018 Tamada Tour

Realizacja: Developed by: Реализация: Realisierung: Codenest